AG 60 plus

Bezirksvorstand der Arbeitsgemeinschaft SPD 60plus (gew. am 04. Juni 2014 auf der Bezirkskonferenz in Bremervörde)

Vorstand 60plus..jpg

Bild: Marian Lüthje

Der neue Bezirksvorstand SPD AG 60 Plus Bezirk Nord-Niedersachsen
Von rechts: Hans-Joachim Kerber, Heiner Kortmann, Rita Witt-Dodenhof, Anne Marie Tiedemann, Hans-Jürgen Neumann, Ingo Ulrich, Hans-Jürgen Schade, Renate Preuß,
Alfred Eggers, Henrik Jürgens, Marian Lüthje.

Bezirksvorsitzender:
Kerber, Hans-Joachim (Cuxhaven)

Stellv. Bezirksvorsitzende:
Eggers, Alfred (Verden)

Preuß, Renate (Osterholz) 

Ulrich, Ingo (Rotenburg)


Schriftführer:
Lüthje, Marian (Stade)


BeisitzerInnen:
Franke, Manfred (Heidekreis)

Jürgens, Henrik (Stade)

Kortmann, Heiner (Heidekreis)

Lask, Marlene (Verden)

Neumann, Hans-Jürgen Rotenburg)

Schade, Hans-Jürgen (Cuxhaven)

Tiedemann, Anne Marie (Cuxhaven)

Witt-Dodenhof, Margarita (Rotenburg)


 

 

Unterbezirksvorsitzende/-Vertreter 60plus
UB Cuxhaven:
Kerber, Hans-Joachim

UB Osterholz:
Escherhausen, Brigitte

UB Rotenburg:
Burmester, Manfred

UB Soltau-Fallingbostel:
Frohme, Friedrich-A.

UB Stade:
Möller, Jürgen

UB Verden: 
Lask, Marlene 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.